Lechts und rinks – Kann man sie wirklich nicht velwechsern?

Pfeile

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht
velwechsern.
werch ein illtum!

Ernst Jandls kleines Epigramm lichtung (aus dem Band Laut und Luise, 1966) galt mir lange als reine Unsinnspoesie. Erst in letzter Zeit habe ich angefangen, die Verse auf die sich ‚lichtenden‘ Gegensätze zwischen rechtem und linkem politischem Lager zu beziehen.

Text Lechts und rinks

Bild: fotolia

  5 comments for “Lechts und rinks – Kann man sie wirklich nicht velwechsern?

  1. September 23, 2015 um 9:43 am

    Klingt zunächst ja auch wie spaßiger Humbug,
    aber dann,
    irgendwann… 🙂

    • September 23, 2015 um 9:45 am

      Ja hinter Jandls Dichtung steckt viel mehr…aber, ob es damals schon diese gleichen rechts-linken Überschneidungen gab? –

      • September 23, 2015 um 9:48 am

        Haha, DA hast du recht!

  2. Phasianus colchicus
    Januar 11, 2018 um 3:06 am

    Politiker, die sich heute gegen das alles unterwandernde Gedankengut der AfD durchsetzen, sind heute schon ein Gewinn. Das Gebot der Stunde ist eine Stabilisierung demokratischer Verhältnisse, nur darauf kann man weiterreichende Gerechtigkeit aufbauen. Die AfD nutzt und schürt die Unzufriedenheit der Massen, um im Moment noch bestehende Parteienmehrheiten zu schwächen und zu zerstören, ihre eigene Macht zu stärken, um mit dieser dann alles andere als demokratische Verhältnisse aufbauen zu können. Wir kommen dann nicht nur vom Regen in die Traufe, sondern in die Vorhölle des Faschismus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: