Die Gefährdungsspirale

Die „gefährlichen Gefährder“ und ihre willigen Vollstrecker Immer wieder tauchen in der politischen Alltagskommunikation quasi über Nacht neue Begriffe auf – Begriffe unklarer Provenienz, die auf einmal die politische Debatte bestimmen. In jenen längst vergangenen Zeiten, als es noch politische Utopien gab, gehörte hierzu etwa der Begriff „Sozialromantiker“. Zu denken ist hier ferner an den…

Populismus und Autoritarismus – Handlungsmuster und rhetorische Mittel des neuen Autoritarismus

Hinter uns liegt ein Jahr (rechts-)populistischer Triumphe. Diese könnten sich bei den 2017 anstehenden Wahlen wiederholen. Das Problem dabei ist: Wer den Populismus wählt, holt sich auch seinen Zwilling, den Autoritarismus, ins Haus. Zur Abschreckung gibt es deshalb hier ein kleines Autokraten-ABC: einen Einblick in die Folterkammer autoritärer Regime. Text lesen: autoritarismus Weitere Essays zum…

Gefangen in der Spirale des Hasses

Überlegungen zum Attentat von Berlin Wenn es etwas gibt, das schlimmer ist als ein Alptraum, dann ist es der Zwang, den Alptraum immer wieder neu durchleben zu müssen. Eben dies ist aber das Prägende unserer Zeit. Vor einem Jahr haben wir die Toten der Pariser Attentate betrauert, jetzt betrauern wir die Toten des Berliner Attentats.…

Weihnachten in postfaktischen Zeiten

Kommt der Weihnachtsmann dieses Jahr? In den prä-postfaktischen Zeiten gab es einige Dinge, die als unerschütterliche Gewissheiten gelten konnten. Zum Beispiel, dass am 6. Dezember Nikolaus ist, dass am 24. Dezember Heiligabend ist, dass meine Schwiegermutter mir an Weihnachten ein neues Hemd schenkt oder dass Onkel Ernst der Weihnachtsmann ist. Jetzt aber, in den postfaktischen…

Die desinformierte Demokratie

Kann man die Demokratie vor der Demokratie schützen? Wenn es eine Stellenausschreibung für das Amt des US-amerikanischen Präsidenten gäbe, könnte man wohl sicher sein, dass Donald Trump dem Bewerbungsprofil nicht entsprochen hätte. Dass er trotzdem die Wahl gewonnen hat, verweist auf strukturelle Mängel des demokratischen Systems. Wenn es eine Stellenausschreibung für das Amt des US-amerikanischen…

Die lästige Demokratie

Von wallonischen Demokraten und Demokratie-Avataren Wer ist Paul Magnette, dieser wallonische Ministerpräsident, der dem Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Kanada seine Zustimmung verweigert und es damit blockiert hat? Ein verblendeter Fanatiker, der die Bedeutung der von höchster Stelle als „Friedensprojekt“ geadelten EU verkennt? Ein linksradikaler Fundamentalist? Ein Sezessionist? Ein Größenwahnsinniger, der sich weigert, die Bedeutungslosigkeit…

In den Wind geblasen

Der künfige Literaturnobelpreisträger? Zur Verleihung des Literaturnobelpreises an Bob Dylan Die   Verleihung   des   Literaturnobelpreises   an   Bob   Dylan   ist   für   zahlreiche Menschen, die sich lesend und/oder schreibend mit Literatur beschäftigen, ein Schlag ins Gesicht. Dabei geht es gar nicht darum, ob und in welchem Ausmaß man den Liedtexten Bob Dylans literarische Qualität zugesteht. Entscheidend ist vielmehr…