Kategorie: Politik und Gesellschaft

Volks- oder Parteienherrschaft? – Wie der Parteienstaat die Demokratie untergräbt

Immer wieder beklagen Politiker das mangelnde Interesse der Bürger an politischen Entscheidungsprozessen, wie es sich vor allem in einer zunehmenden Wahlmüdigkeit ausdrücke. Staats- und Politikverdrossenheit seien, so hört man immer wieder aus ihrem Munde, in einer Demokratie ein ernst zu nehmendes Problem. Was ihnen dabei allerdings nicht in den Sinn kommt, ist, dass sie selbst…

Todessehnsucht und Tötungsauftrag – Über einige Besonderheiten des Tötens im Krieg

Über die Problematik der Entstehung von Kriegen ist viel geschrieben worden. Dies beantwortet jedoch nicht die Frage, was den konkreten Einzelnen dazu veranlasst, das zentrale Gebot aller Moralkodices – „Du darfst nicht töten!“ – zu missachten. Genauer formuliert: Wie macht man Menschen zu Waffen? Warum lassen sich Menschen zu Waffen machen? Und: Was macht der…

Der Islamische Staat und wir oder: Das Böse im Guten

Die Berichterstattung über den so genannten „Islamischen Staat“ erinnert mehr und mehr an Star Wars: Unter dem Ansturm des Bösen schmieden die Guten ein Bündnis, um die Mächte der Finsternis aus der Welt bzw. dem Universum zu vertreiben. Durch diese Sichtweise kommt uns die Fähigkeit einer differenzierteren Sichtweise der Bedrohung abhanden. Deshalb soll an dieser…

„Was mich nicht tötet, härtet mich ab!“ – Über faschistische Kontinuität in Deutschland

Irgendwo im tiefsten Deutschland: Schon ein Uhr nachts, aber die Gäste wollen noch immer nicht nach Hause gehen. Die Gespräche sind längst ins Stocken geraten, jeder will ins Bett, ist aber zu träge, um aufzustehen. Da beschließt die Dame des Hauses, die noch ausstehenden Aufräumarbeiten vor Augen, die Skatbrüder ihres Gatten mit einem gezielten Tabubruch…

Arbeit und Mehrwert – Vorüberlegungen für eine menschenwürdigere Gestaltung des Entlohnungssystems

Neulich an der Kasse des Supermarkts, kurz vor Ultimo: Ein Mann mit einem voll beladenen Einkaufswagen. Die Kassiererin zieht die Waren über den Scanner, der Mann schiebt seine Karte in das Lesegerät, dann ein Piepsen: Zahlung verweigert. Ein weiterer Versuch, dasselbe Ergebnis. Unter allseitigem peinlichen Schweigen wird der Wagen beiseite geschoben, der Mann muss unverrichteter…