Kategorie: Streifzüge

Norwegen: Balladen und Bukowski, Rock und Runen

Nordische Musikkulturen: Musikalische Sommerreise 2019, 6. Etappe Wie in Schweden führt auch in Norwegen die Orientierung am internationalen Markt vielfach zu einer Anpassung an die Hörgewohnheiten der globalisierten Pop-Szene. Dennoch gibt es so etwas wie einen spezifisch norwegischen Sound, der sich am ehesten als Hang zu einer gepflegten Melancholie umschreiben lässt. Text als pdf lesen: Balladen…

Island: Punk und raunende Elfen

Nordische Musikkulturen: Musikalische Sommerreise 2019, 4. Etappe Spuckende Geysire? Tosende Wasserfälle? Berstende Vulkane? Im Nachtleben von Reykjavík ist davon herzlich wenig zu spüren. Wenn hier etwas tobt, so ist es der Party-Bär, wie in anderen Hauptstädten auch. Und doch muss man nur ein paar Schritte hinaus in die Nacht gehen und auf das weite, unergründliche…

Färöer: Die mit den Vögeln singen

Nordische Musikkulturen: Musikalische Sommerreise 2019, 3. Etappe Die Menschen auf den Färöern sind ein ausgesprochen sangesfreudiges Völkchen. Ständig hat jemand ein Lied auf den Lippen, und abends sitzen meist irgendwo Leute zusammen und feiern das Leben mit ihrem Gesang. Dabei sind sie erstaunlich treffsicher, was Töne und Worte anbelangt. Radioberieselte Großstädter, die allenfalls die gegrölten…

Dänemark: Pop-Großmacht und Folk-Hochburg

Nordische Musikkulturen: Musikalische Sommerreise 2019, 2. Etappe. Das kleine Dänemark … Was soll es da schon groß musikalisch zu entdecken geben? Das kleine Dänemark? Klein ist relativ. Im Falle Dänemarks mag das Adjektiv für die Beschreibung des aktuellen Umfangs des Staatsgebiets zutreffen. Bezieht man jedoch die Vergangenheit in die Betrachtung mit ein, so verhält es…

Schweden: Musik im Schatten des Pop-Exports

Nordische Musikkulturen: Musikalische Sommerreise 2019, 1. Etappe Schweden ist eine Art El Dorado der Musikindustrie. Musik ist hier ein Rohstoff, mit dem sich, richtig verpackt, ordentlich was verdienen lässt. Wie ist diese Erfolgsgeschichte zu erklären? Und gibt es auch Musik, die sich dem gängigen Erfolgsrezept verweigert? Gesamten Text als pdf lesen: Schweden: Musik im Schatten…

Musikalische Sommerreise 2019

Nordische Musikkulturen Präludium Die skandinavischen Länder habe ich bei meinen Musikreisen bislang recht stiefmütterlich behandelt. Dafür gibt es zwei Gründe. Einer davon ist persönlicher Natur: Die romanischen und teilweise auch die slawischen Sprachen sind mir schlicht näher. Es gelingt mir hier besser, die Texte zu verstehen, so dass ich auch authentischere Übersetzungen der Songtexte anfertigen…

Ennui, Rebellion und Eskapismus Deutschsprachige Liedermacher 1965 – 1985

Hier noch mal das gesamte Liedermacher-Special zum Nachlesen als pdf: Ennui, Rebellion und Eskapismus Inhalt: Deutschland 1965 Ein sonntägliches Sittengemälde: Franz Josef Degenhardts Deutscher Sonntag Noch ein sonntägliches Sittengemälde: Fritz Widmers Lied vom Sundig Max Frischs Psychogramm der Nachkriegsschweizer Keine Macht für Niemand! – Die Band Ton Steine Scherben Hanns Dieter Hüschs Lied Und ich…

Deutschsprachige Liedermacher 1965-1985 – 8. und letzter Teil: Ausblick

Vergleicht man die Situation in den 1970er und 1980er Jahren mit den heutigen Verhältnissen, so kann man wohl feststellen: An der grundlegenden Konstellation, die damals die rebellischen und später eskapistischen Tendenzen befeuert hat, hat sich nichts geändert. Das kapitalistische Gesellschaftsmodell ist aus dem Zusammenbruch des Ostblocks gestärkt hervorgegangen, zudem hat die Globalisierung die Marktmacht der…

Deutschsprachige Liedermacher 1965-1985 – Teil 7: Monotonie und Eskapismus: Die Bands „Ideal“ und „Pankow“

Im letzten Teil unseres Liedermacher-Specials ging es um den österreichischen Künstler Georg Kreisler. Dieser setzt sich in seinen Liedern in ironisch-sarkastischer Weise mit eskapistischen Tendenzen auseinander: Das Ich artikuliert den Wunsch nach einem Ausbruch aus der bestehenden Ordnung, ist sich aber bewusst, dass dieses Ziel mit einem vorübergehenden Ausweichen ans Ende der Welt nicht zu…