Die 5 Phasen des Windkraftausbaus

Vom grünen Mäntelchen zum grauen Stahlbetonmantel des Planeten Auslöschung im Namen des „Klimaschutzes“? Wer die Windstromindustrie näher kennenlernen möchte, sollte sich am besten mit ihrem Verhältnis zum Natur- und Artenschutz beschäftigen. Dabei lassen sich fünf Phasen voneinander unterscheiden. Phase 1: Windkraftanlagen als Naturprodukte Phase 2: Fledermäuse als Klima-Märtyrer Phase 3: Windkraft geht vor Artenschutz Phase…

Stürmische Zeiten

Warum ich als Windkraftprojektierer gescheitert bin Im Schatten der Corona-Krise haben Bund und Länder weitere Ausbaumaßnahmen für die Windkraft beschlossen. Dies hat mich an Pläne erinnert, die ich in meiner Zeit als Windkraftprojektierer entwickelt habe. Vielleicht ist ja jetzt der Augenblick gekommen, sie in die Tat umzusetzen. Als ich meine neue Stelle als Windkraftprojektierer antrat,…

Unter allen Zipfeln ist Ruh

Der Mundschutz ist offenbar doch ein Maulkorb Die Schutzmaskenpflicht entwickelt sich zum neuen Verbots-Hit im regelverliebten Deutschland: Ohne Mundschutz betreten verboten! Ob der geschwächte Organismus unserer Demokratie wohl die Kraft finden wird, Antikörper gegen diese obrigkeitsstaatliche Aufwallung zu bilden? Mundtote Kritiker Mimik als verzichtbarer Luxus China und Südkorea als Vorbilder? Schutzmaskenpflicht und Verschwörungstheorien Der eine…

Die Fußballfee

6 Wünsche, die (fast) alles verändert haben Mehrere Wochen Pause im Fußballzirkus, und das mitten in der Saison – ob das die Karten wohl neu gemischt hat? Gut, dass ich vergangene Nacht die Fußballfee getroffen habe. Ihre sechs Augen haben auch mir die Augen geöffnet. Letzte Nacht konnte ich mal wieder nicht einschlafen. Also bin…

Das Glück der Herde

Zum ethischen Paradigmenwechsel in der deutschen Corona-Politik Text als PDF lesen: Das Glück der Herde INHALT: Darf man Verkehrsflugzeuge abschießen, wenn sie für einen Terroranschlag benutzt werden sollen? Die utilitaristische Antwort Die deontologische Antwort Die konkurrierenden Ethik-Modelle und die Corona-Pandemie Grundsätzliche Probleme der utilitaristischen Ethik Utilitaristische Corona-Ethik? Riskante Schulöffnungen Lehrkräfte als Sündenböcke Anschwellendes Waffenarsenal gegen…

Verhüllt den Reichstag – nicht die Bürger!

Praktische Tipps zur Umgehung der Schutzmaskenpflicht Die Mundschutzpflicht in Läden sowie im Nah- und Fernverkehr gilt in Deutschland nun schon seit zwei Wochen. Obwohl es insbesondere gegen die undifferenzierte Art ihrer Umsetzung gute Argumente gibt, stößt der Widerstand bei der Politik auf taube Ohren. Wie soll man mit der Situation umgehen? Medizinische Argumente gegen die…

Update zu: Unsoziale Solidarität

Zu den Reaktionen auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank Im Streit um das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank hat die EU-Kommission Deutschland nun sogar mit einem Vertragsverletzungsverfahren gedroht. Dies wäre ein Frontalangriff auf das Prinzip der Gewaltenteilung. Die Richterschelte nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Anleihekaufprogramm der Europäischen…

Unsoziale Solidarität

Zu den Reaktionen auf das Urteil Bundesverfassungsgerichts zum Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank Das Bundesverfassungsgericht hat das von der Europäischen Zentralbank 2015 aufgelegte Anleihekaufprogramm in Teilen für verfassungswidrig erklärt. Damit hat es sich explizit über eine anders lautende Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs hinweggesetzt. Dafür hat es in der Öffentlichkeit reichlich Richterschelte gegeben – zu Recht? Einordnung…

Vermummungsgebot

Über eine Woche Vermummungszwang in Deutschland zeigt: Die Maßnahme führt vor allem dazu, dass die Abstandsregeln weniger streng befolgt werden. Sie ist also dysfunktional. Dass trotzdem an der Regelung festgehalten wird, liegt zunächst einmal an der Trägheit der deutschen Politik, die nicht dafür bekannt ist, Fehler zuzugeben. Außerdem lieben wir hierzulande die Symbolpolitik: Das Klima…

Die Tageszeitung: Tod oder Wiedergeburt?

Die Zeitung von morgen darf nicht das Gesicht von gestern haben. Tageszeitungen haben unter der Corona-Krise gleich doppelt zu leiden. Erstens werden wegen der Ausgangsbeschränkungen weniger Zeitungen verkauft, und zweitens wird in vielen Ländern unter dem Vorwand des Kampfs gegen Corona-Fake-News die Meinungs- und Pressefreiheit beschnitten. Die Krise, in der sich das Zeitungsgeschäft befindet, wird…