Der alltägliche Krieg – Militarismus in Deutschland

x

In den letzten Wochen war viel von Ausrüstungsmängeln bei der Bundeswehr die Rede. Gleichzeitig wiederholt US-Präsident Trump bei jeder Gelegenheit seine Kritik, die NATO-Partner würden sich nicht an ihre Verpflichtung, 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in die Rüstung zu investieren, halten. So entsteht der Eindruck, als ob das Militär in Deutschland völlig unterentwickelt wäre. Die Realität allerdings sieht anders aus: Nach wie vor ist unser Alltag in vielfacher Hinsicht vom Militär bestimmt. Eine Klarstellung.

Ganzen Text als pdf lesen:

Der alltägliche Krieg

 

Bild: Ludwig Meidner: Apolkalyptische Landschaft, 1913

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: