Für einen demokratischen Way of Life an den Schulen

Jahresrückblick 2022: Bildung

Die beste Einführung in demokratisches Denken und Handeln ist die Implementierung eines demokratischen Way of Life an den Schulen. Demokratie darf kein theoretisches Wissen bleiben, sondern muss im schulischen Alltag erfahrbar sein.

Der Bereich „Bildung“ war in diesem Jahr ebenfalls stark auf rotherbaron vertreten. Der Grund dafür ist das Erscheinen von Ilka Hoffmanns Buch über Die Schule in der Demokratie als Schule der Demokratie. Untertitel: Bildungsreformen als Fundament eines demokratischen Way of Life.

Drei Themenkomplexe des Buches sind einzeln auf diesem Blog dokumentiert worden:

  • Ein Beitrag beschäftigt sich mit John Deweys Verständnis demokratischen Lernens. Dieses erschöpft sich nicht in dem Erlernen von Grundbausteinen politischen Handelns in einer Demokratie. Wichtiger ist für Dewey das konkrete Erleben demokratischer Praxis durch einen bestimmten „Way of Life“ im schulischen Alltag.
  • Ein weiterer Beitrag geht der Frage nach, wie die soziale Schieflage des deutschen Bildungssystems mit seiner historischen Entwicklung zusammenhängt. Er verdeutlicht an Erlassen aus der Frühzeit der Entwicklung des Schulwesens, dass soziale Auslese und ein funktionales, an den Bedürfnissen der Obrigkeit ausgerichtetes Bildungsverständnis diesem von Anfang an inhärent waren. Indem diese Aspekte die Schulstruktur bis heute prägen, behindern sie die Entwicklung zu einem vollgültigen demokratischen Schulwesen.
  • Ein eigener Beitrag ist schließlich auch dem finnischen Schul- und Bildungswesen gewidmet. Dabei wird insbesondere die Fähigkeit finnischer Schulen herausagestellt, hohe Lernleistungen mit einer angstfreien Lernkultur zu verknüpfen.

Ilka Hoffmann: Die Schule in der Demokratie als Schule der Demokratie. Bildungsreformen als Fundament eines demokratischen Way of Life.

Buch

Ebook

Einführung in das Buch

Beiträge zu einzelnen Themenkomplexen:

Soziales Lernen als Voraussetzung demokratischen Lernens. John Deweys Konzept einer demokratischen Schule.

Die Schulpflicht – ein Stiefkind des aufgeklärten Absolutismus. Zur Tradition exklusiver Bildungsideale in Deutschland.

Finnische Schulen: Eine angstfreie Lernkultur. Wie Finnland hohe Lernleistungen mit individueller Entfaltung verknüpft.

2 Kommentare

  1. Demokratie als „Way of Life“. Das ist der Schlüssel zu einem gesellschaftlichen Fortschrit. Einfach ein paar Stunden „Politik“ mehr, bringen nichts. Werde mir das Buch kaufen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s